Tag 7 - Gnade und Mitgefühl

1 January 2017

„Gnade und Mitgefühl”

Der gerechte Mensch in Psalm 112 wird als gnädig und voller Mitgefühl beschrieben. Diese beiden kraftvollen Qualitäten sind auch Eigenschaften von Jesus Christus.

Gottes Gnade kann man sich nicht verdienen und er ist freigiebig damit. Sie ist ein unverdientes Geschenk. Manche Menschen können nicht akzeptieren, dass die Gnade genügt – sie wollen etwas tun, um sie sich zu verdienen. Römer 5,20-21 (gemäß „The Message“) sagt uns jedoch:

„…Sünde hatte und hat niemals eine Chance im Vergleich zu der offensiven Vergebung, die wir Gnade nennen. Wenn Sünde gegen Gnade steht, dann gewinnt Gnade mühelos. Alles, was die Sünde tun kann, ist, uns mit dem Tod zu bedrohen, und das ist auch schon alles. Gnade lädt uns, weil Gott durch den Messias alles wieder zusammenfügt, zum Leben ein – einem Leben das immer und immer und immer Bestand hat, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

Du magst in deinem Leben einige große Fehler gemacht haben, aber Gottes Gnade ist größer als deine Sünde. Du musst nicht mehr tun, als die Entscheidung zu treffen, dein Leben vor Jesus hinzulegen, Seine Vergebung zu erbitten und seine unverdiente Gunst und seinen Segen für dein Leben zu akzeptieren.

Mitgefühl ist ein anderer kraftvoller Charakterzug Gottes. Jedes Mal, wenn Jesus von Mitgefühl ergriffen wurde, geschah etwas Kraftvolles. „Als Jesus aus dem Boot stieg und die vielen Menschen sah, ergriff ihn tiefes Mitgefühl, und er heilte die Kranken.“ (Matthäus 14,14 NGÜ)

Wenn wir uns einer schwierigen Situation gegenüber sehen, tendiert die menschliche Natur leicht zu Mitleid, aber in der Realität ist Mitleid nicht immer hilfreich. Mitleid identifiziert sich mit dem Problem oder der Verletzung, ohne den Fokus auf die Lösung zu richten, die dir hilft, entsprechende Schritte zu gehen.

Mitgefühl, gepaart mit der Gnade Gottes, erzeugt kraftvolle Stärke, die Seine Antworten für dein Leben aktiviert.

DEIN WIRKUNGSBEREICH IM LEBEN
Du magst an manchen Stellen versagt haben, aber Gottes Gnade ist stärker als deine Schwächen. Verwechsle nicht Mitleid und Mitgefühl, bei den Menschen, mit denen du dich umgibst. Sei ermutigt und suche nach Gottes Antworten in jedem Bereich deines Lebens. So wirst du weiter darin wachsen, ein gesegnetes Leben zu führen.