CLOSE
FIND A HILLSONG CHURCH NEAR YOU
GO
It looks like location services are turned off. Enable location services in your settings to use your current location, or type your address in the search bar.
Back to search
List view
Map
NEW VENUE
Gathering Online
Service Times and Information
Free Parking
Close To Public Transport
Wheelchair Accessible
Parents Room
VISIT CAMPUS WEBSITE

Für die Zeit des Fastens haben wir für jeden der 21 Tage eine Andacht vorbereitet, um dich auf deiner persönlichen Suche nach Gottes Herz und Seinem Wort zu begleiten. Melde dich hier an, um ab dem
3. Januar täglich deine Ermutigung zu erhalten.

Nach der biblischen Definition ist Fasten das freiwillige Verzichten eines Christen auf Nahrung aus geistlichen Gründen. In der Bibel bezog sich das Fasten immer auf Nahrung. Wenn du aber aus irgendeinem Grund kein Essen fasten kannst, vielleicht weil du Diabetiker oder schwanger bist, oder wenn du dich wirklich dazu geleitet fühlst, etwas anderes zu fasten, von dem du denkst, dass es deine Aufmerksamkeit von Gott ablenkt, wie Fernsehen oder soziale Medien, dann kannst du natürlich auch das fasten. Jedoch gibt es etwas am Essen, das WIRKLICH körperliche Auswirkungen auf uns hat.

Durch die gesamte Bibel wird deutlich, dass körperliche Taten ein Katalysator für geistliche Durchbrüche sind. Was wir im physischen Bereich tun, erregt die Aufmerksamkeit des Himmels und mobilisiert die Armeen der Engel, wie bei der Flucht der Israeliten aus Ägypten in Exodus 14. Als sie das Rote Meer erreichten, befahl Gott Mose, seinen Stab zu erheben und seine Hand auszustrecken. Sein GEHORSAM, diese physische Handlung auszuführen, führte zu einem übernatürlichen Wunder.

Hier sind drei Dinge, um die nicht das Herz des Fastens sind, und sechs Dinge, um die es beim Fasten wirklich geht. Diese Liste ist nicht vollständig, aber wir hoffen, dass sie uns für den Moment helfen kann.

BEIM FASTEN GEHT ES NICHT UM

1

Es geht nicht darum, sich Gottes Gunst oder Akzeptanz zu verdienen oder ihn zu beeindrucken, denn Gottes Annahme haben wir schon längst durch das vollendete Werk Jesu am Kreuz erhalten.

2

Es soll keine Last oder Pflicht sein, sondern eine freiwillige Entscheidung. Du kannst für den Rest deines Lebens entscheiden, ob du es tun willst oder nicht, denn die Bibel schreibt uns nicht vor zu fasten, aber sie sagt uns, wie nützlich es sein kann. Es hat keinen Einfluss auf deine ERLÖSUNG, aber es beeinflusst deine SITUATION.
In Matthäus 6:16 sagt Jesus nicht "falls", sondern "wenn ihr fastet...", also kann man mit Sicherheit sagen, dass er einfach davon ausging, dass seine Anhänger fasten würden.

3

Es geht nicht darum, Gott dazu zu bringen, das zu tun, was man von ihm will. Das Ziel des Fastens ist es, DICH zu verändern, nicht Gott.

BEIM FASTEN GEHT ES DARUM

1

Es geht darum, Gottes Führung zu suchen. In Apostelgeschichte 14,23 fastete und betete die Urgemeinde, als sie neue Leiter ernannte. Wenn du in deinem Leben an einem Punkt bist, an dem du wirklich Führung in deinem Business, deiner Karriere oder deinen Beziehungen brauchst, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt zum Fasten sein.

2

Es geht darum, Befreiung oder Schutz zu suchen. Wenn du die Geschichten von Esra, Esther und König Joschafat liest, dann kannst du erkennen, dass sie gefastet haben und Gott daraufhin eingegriffen hat. Wir können für uns selbst oder für andere fasten, um von Krankheit, Furcht, Angst, Depression, Sucht, Armut usw. befreit zu werden.

3

Es geht darum, dass wir unsere Leidenschaft für das Werk Gottes zum Ausdruck bringen können. Nehemias Leidenschaft für den Wiederaufbau der Mauern Jerusalems veranlasste ihn zu fasten und Gott um Hilfe zu bitten. Wir fasten aufgrund unserer Leidenschaft, Gottes Haus & unsere Nationen zu bauen, damit die Menschen sie ein herrliches Land nennen können.

4

Es geht darum, unser Fleisch zu überwinden und Jesus näher zu kommen. Das Fasten lehrt uns, mehr Hunger nach Jesus zu haben als nach Nahrung oder Luxus. Dieses körperliche Bewusstsein der Leere erinnert uns daran, uns an Jesus zu wenden, der der Einzige ist, der wirklich satt machen kann. Er ist das Brot des Lebens und das lebendige Wasser. Das hat Jesus selbst gesagt: "Er aber antwortete und sprach: "Es steht geschrieben: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes kommt.““
- Matthäus 4:4 LUT.
Das Wort IST tatsächlich Jesus, er sagt also, dass wir nicht von Nahrung allein leben können, sondern von Jesus, der satt macht. Als Jesus die Frau am Brunnen trifft, sagt er ihr, dass das, was ER zu geben hat, viel größer ist als das natürliche Wasser, das sie aus dem Brunnen schöpft. Jesus antwortete: " Jesus gab ihr zur Antwort: »Jeder, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst bekommen. Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr durstig sein.
- Johannes 4,13-14 NGÜ.
Siehst du, die Vertrautheit mit Jesus wird deinen Durst weit mehr stillen als jedes natürliche Wasser, Coca-Cola, Kaffee oder sogar McDonalds.

5

Es geht darum, Gott unsere Liebe und Anbetung ausdrücken. In Lukas 2 kannst du von der Prophetin Hanna lesen, die buchstäblich nur im Tempel lebte und Gott ständig mit Fasten und Gebet anbetete. So drückte sie ihre Liebe zu ihm aus, und Fasten ist eine der Möglichkeiten, wie wir unsere Liebe zu Jesus ausdrücken können.

6

Es geht darum, dein Gebet zu bekräftigen. Wenn Esra, Daniel, Esther, Nehemia und die Apostel im Neuen Testament fasteten, beteten sie immer. Fasten und Beten gehen immer Hand in Hand. Fasten ohne Beten hat einen sehr bekannten Namen. Man nennt es Diät. Fasten ist keine Diät. Es ist mehr als nur NICHT zu essen. Das Gebet ist eine Waffe, und das Fasten hilft uns, uns an das Gebet zu erinnern. Es geht also nicht darum, dramatisch darüber zu reden, wie sehr man das Essen will, und ständig daran zu denken, wie sehr man es vermisst und braucht, sondern darum, dass man sich dazu bewegt, den Mangel in seinem physischen Körper mit reichlich Gebet zu füllen.

Wir glauben wirklich, dass dies die Jahreszeit ist, in der wir noch mehr ins Gebet gehen sollten, für unsere Kirche, unser Umfeld, unsere Familien, unser Land und uns selbst. Deshalb möchten wir dich einladen, dich uns bei diesem 21-tägigen Fasten bis zum 23. Januar anzuschließen. Wir haben bereits begonnen, aber du kannst dich uns gerne ab sofort anschließen. Wenn du noch nie gefastet hast, dann geh es es langsam an. Was auch immer du fastest, am Ende des Tages ist das Herzensmotiv, das dahinter steht, wichtiger als jede Handlung.

Unser größter Wunsch ist es, dass jeder Einzelne in unserer Gemeinde ganz persönlich ermutigt und inspiriert wird, leidenschaftlich nach mehr von Jesus zu hungern.

Inspiriert und übernommen von Hillsong Collected